So funktioniert’s

Videokonferenzen – einfach gemacht

Sie haben also gehört, dass Videokonferenzen teuer, kompliziert und nur für große Unternehmen mit einer umfangreichen IT-Abteilung sind? Glauben Sie nicht alles, was man Ihnen sagt. Lifesize bietet Ihnen einfache Lösungen für Videoanrufe, die Ihren Konferenzraum auf Tastendruck mit der gesamten Welt verbinden. Sehen Sie sich unsere Videos an und erfahren Sie, wie Videokonferenzen funktionieren.

Sie erzeugen die Erfahrung wirklicher Verbundenheit und so funktioniert’s.

Demo bestellen Kostenlos testen

Verbindung zu einer Videokonferenz herstellen

  • Es gibt drei Arten von Videokonferenzlösungen für Unternehmen: Point-to-Point, Multipoint und Streaming. Lifesize-Lösungen bieten das Beste aus allen drei Möglichkeiten, und dies automatisch, ohne dass Sie etwas konfigurieren müssen.
    • Point-to-Point (manchmal auch als einzelner Anruf bezeichnet) ist eine direkte Verbindung zwischen zwei Standorten. Es ist wie ein Telefongespräch, aber mit Videobild.
    • Multipoint ermöglicht eine Videokonferenz zwischen drei oder mehr Personen oder Standorten. Mehrere Parteien können sich über HD-Video in einem Besprechungsraum treffen, sei es von einem Desktop bei der Arbeit, von einem privaten Computer aus oder auch von unterwegs mit einem Smartphone oder Tablet.
    • Streaming verbindet Ihre Videokonferenz mit anderen, die das Meeting möglicherweise auf einem Remote-Computer oder einem Mobilgerät verfolgen möchten und dazu Software statt Hardware verwenden. Es kann über einen Webbrowser sogar zu einem späteren Zeitpunkt auf die Videokonferenz zugegriffen werden.

Lifesize macht alles einfacher

Lifesize ist die einzige Videokonferenzlösung, die komplizierte Hardwareausrüstung aus den Konferenzräumen verbannt hat. Im Gegensatz zu den verwendeten Videoendgeräten baut die gesamte Lifesize-Lösung auf Software auf. Deshalb brauchen Sie sich um Hardwareprobleme, die sich auf Ihre Videokonferenzen auswirken könnten, nie Sorgen zu machen. Und dies unabhängig davon, ob Sie Ihre Videokonferenzen in unserer Cloud abhalten oder mit einer Lifesize On-Premise-Lösung Ihre eigene Cloud einrichten.


Machen Sie sich mit der Terminologie vertraut

Wie bei jeder innovativen Technologie hat sich im Bereich der Videokonferenzlösungen eine eigene Sprache herausgebildet. Es handelt sich dabei um ein Gemisch aus Netzwerk-, Video-, Audioterminologie usw. Dies sind die am häufigsten verwendeten Wörter und Phrasen in Bezug auf die Funktionsweise von Videokonferenzen:

  • 1080p/30: 1920 x 1080 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde. Das ist die Auflösung für Full-High-Definition.
  • Verwenden Sie Ihr eigenes Gerät (Bring Your Own Device – BYOD): Dieser Begriff beschreibt den Vorgang, wenn Personen anstelle von Unternehmensgeräten ihre eigene Technologie (z. B. Notebooks, Smartphones und/oder Tablets) für die Arbeit verwenden.
  • Codec: Die Engine zum Komprimieren/Dekomprimieren des Videosystems.
  • Endgerät: Ein Videokonferenz-Gerät.
  • VC: Eine Abkürzung für „Videokonferenzen“.

Aber dies ist noch nicht alles. Laden Sie das vollständige Glossar herunter, um sich mit der Terminologie vertraut zu machen


Passen Sie auf. Kostenlose Service-Angebote und Business-Class-Videokonferenz-Services weisen große Unterschiede auf.

Zusätzlich zur schlechteren Videoqualität können Sie bei kostenlosen Services keine Daten austauschen oder Konferenzen aufzeichnen bzw. abspielen. Das Hinzufügen und Herausnehmen von Personen kann sich bei Videogesprächen als schwierig oder sogar unmöglich erweisen. Selbst einige Business-Class-Dienste können Nachteile haben, wenn sie nicht standardbasiert sind. Bei standardbasierten Systemen wie Lifesize wird die Technologie für verschiedene Anbieter freigegeben, sodass Sie Videokonferenzen mit anderen Personen abhalten können, auch wenn Sie nicht denselben Systemtyp verwenden.


Was benötige ich?

Die meisten Unternehmen nutzen zunächst ein fest im Raum installiertes System, über das zwei an unterschiedlichen Orten befindliche Konferenzräume verbunden werden. Zu diesem Zweck benötigen Sie ein Videosystem an jedem Standort, eine Internetverbindung und die Lifesize Cloud- oder die Lifesize On-Premise-Lösung.

Alles andere ist davon abhängig, wie leistungsfähig Ihr Videokonferenzsystem sein muss, wie viele Personen verbunden werden sollen und welche Geräte diese Personen zur Kommunikation verwenden. Wählen Sie das passende Lifesize-Paket oder aktivieren Sie den Lifesize Cloud-Service, laden Sie die Apps für die Mobilgeräte herunter und laden Sie Ihre Teilnehmer zu einer Konferenz ein – mehr brauchen Sie nicht zu tun.

Fordern Sie eine Demoversion an, um die Benutzerfreundlichkeit und Leistungsfähigkeit der Lifesize-Videokonferenzlösungen selbst zu erleben