Gruppeneinstellungen

  1. Melden Sie sich bei der Administratorkonsole an.
  2. Klicken Sie im Navigationsmenü auf  Kontoeinstellungen.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Gruppeneinstellungen.
    • Gruppensprache: Wählen Sie die Standardsprache für Ihr Konto aus. Die Gruppensprache können Sie in folgenden Szenarien nutzen:
      • Für neue Benutzer ist die Standardsprache der App die System- oder Browsersprache des Benutzers. Wenn die System- oder Browsersprache nicht erkannt werden kann oder nicht von Lifesize unterstützt wird, wird die Standardgruppensprache angezeigt. Benutzer können ihre persönliche App-Sprache auf jede der unterstützten Sprachen ändern.
      • Die Ereignisbenachrichtigungs-E-Mails vom Icon nutzen die Gruppensprache. Wenn diese aktiviert sind und Ihr Konto betreffen, werden alle Überwachungsbenachrichtigungs-E-Mails von Konferenzräumen ebenfalls in der Gruppensprache gesendet.
    • Chat: Den Chat für alle Benutzer in Ihrem Konto aktivieren oder deaktivieren.
    • Telefonnummern: Wählen Sie eine Hauptnummer und bis zu zwei optionale Telefonnummern, die bei E-Mail- und Kalendereinladungen sowie auf der Seite „Mich anrufen“ für Gastbenutzer angezeigt werden. Wenn Sie keine Hauptnummer festlegen, wird standardmäßig die US-Telefonnummer angezeigt. Die Hauptnummer wird auch auf der Seite „Mein Profil“ in der Lifesize-App sowie unter „Meine Info“ in Lifesize Icons und Lifesize Phones angezeigt.
    • Aufnehmen und freigeben: 
      • Aufnehmen zulassen: Ermöglicht die Aufzeichnung von Gesprächen, Meetings und Live Stream-Events.
      • Öffentliche Freigabe von Aufzeichnungen zulassen: Legt fest, ob Benutzer Gesprächs- und Meeting-Aufzeichnungen mit einem öffentlichen Link außerhalb der Gruppe freigeben können. Der Besitzer des Meetings oder der Aufzeichnung bestimmt das Publikum innerhalb der Lifesize-Gruppe. HINWEIS: Aufzeichnungen müssen für Ihr Konto aktiviert sein. 
    • Meeting-Layout: Wählen Sie Standardlayouts zur Verwendung bei allen Anrufen und Meetings.
      • Option 1: Zeigt den aktiven Sprecher im Layout immer größer an.
      • Option 2: Zeigt alle Teilnehmer gleich groß an, bis mindestens 5 Teilnehmer beigetreten sind; dann wird der aktive Sprecher größer angezeigt.
    • Domain-Filter: Beschränkt neue Benutzerkonten für zusätzliche Sicherheit auf bestimmte Domains. Benutzer mit E-Mail-Adressen, die nicht mit der Domain übereinstimmen, erhalten beim Versuch, dem Konto beizutreten, eine Fehlermeldung. Wenn Sie beispielsweise @firmenname.com in das Feld eingeben, können neue Benutzerkonten nur mit einer E-Mail-Adresse auf der Domain @firmenname.com angelegt werden. Als Administrator können Sie automatisch neue Benutzer mit autorisierten E-Mail-Adressen zulassen und neuen Benutzern ohne autorisierte E-Mail-Adressen den Beitritt zum Konto verwehren.
    • Chat-Integrationen: Ermöglicht die Integration mit Ihren vorhandenen Konten für Microsoft Teams oder Slack.