Interview mit Foresight

Anbieter von Management-Schulungen nutzt Videokonferenzen als Hauptgeschäftsgrundlage.

„Dank Lifesize können die Schulungsmoderatoren von Foresight an ihren Heimatorten bleiben, anstatt zu den Veranstaltungsorten fahren zu müssen.“

Viele Unternehmen setzen Videokommunikationslösungen ergänzend zu ihren geschäftlichen Aktivitäten ein, andere hingegen bauen ihr gesamtes Geschäftsmodell primär auf Videokommunikation auf. Ein solches Unternehmen ist Foresight, ein Anbieter von Schulungen und Weiterbildungen für Manager mit Sitz in Chattanooga, Tennessee. Foresight ist der effektivste und wachstumsstärkste Anbieter von Schulungen und Weiterbildungen für Manager seiner Art in den USA und bezeichnet sich selbst als Pionier im Einsatz von Live-Videokonferenzen für Schulungen und Weiterbildungen von Managern, Fernlehrgänge und das Coaching von Teilnehmern zur Implementierung von erlernten Management-Konzepten und -Fähigkeiten. Die meisten Kunden von Foresight sind mittelgroße bis große Unternehmen aus dem Südosten der USA.

Wir haben mit Candido Segarra, dem Präsidenten von Foresight, gesprochen, um herauszufinden, wie Lifesize zum integralen Bestandteil der Unternehmensmarke wurde.

Ihr Kerngeschäft basiert auf Videokommunikationstechnologie. Hatten Sie vom ersten Tag an Lifesize im Einsatz?

Wir sind seit 2007 im Geschäft und hatten anfangs die Idee, unser Angebot wie in einem Klassenraum in Form von persönlichen Schulungen bereitzustellen und diese dann zusätzlich mittels Videokonferenztechnologie auf den gesamten Südwesten auszudehnen. Zu Beginn nutzten wir Polycom. Da man bei dieser Lösung aber nur andere Polycom-Geräte anrufen konnte, wechselten wir 2009 zu Lifesize.

Können Sie uns mehr darüber erzählen, wie Foresight mit der Unterstützung von Lifesize seine zentrale Mission und seine wichtigsten Geschäftsziele erreichen kann?

Foresight bietet Schulungen über Videokonferenzen an und Lifesize ermöglicht es uns, alles auf technischer Ebene nahtlos zu realisieren. Wenn ein Kunde sich bei Foresight registriert, erwerben wir für ihn ein Lifesize-Gerät und einen riesigen TV-Bildschirm. Außerdem kümmern wir uns um die Einrichtung und Installation. Auf diese Weise können wir eine lebensechte, persönliche Schulungsumgebung schaffen. So lassen sich schnell und einfach IP-zu-IP-Anrufe realisieren. Wir werden vermutlich dieses Jahr noch 20 bis 22 neue Lifesize-Geräte für Neu- und Bestandskunden von Foresight erwerben. Viele unserer Kunden sind mit Videokommunikationstechnologie nicht sehr vertraut. Doch mit Lifesize lernen sie den Umgang damit im Handumdrehen.

Neben vielen weiteren Vorteilen können die Moderatoren von Foresight dank Lifesize an ihren Heimatorten bleiben, anstatt zu den Veranstaltungsorten fahren zu müssen. Wir haben beispielsweise einen großen Kunden in Birmingham, der ein Schulungsprogramm im Wert von 125.000 US-Dollar gebucht hat. Wir entwickeln gerade eine Corporate University für diesen Kunden und führen mit den Teilnehmern häufig Konferenzen und Management-Schulungen per Videoübertragung durch. Das ist der Kern unserer Marke.

Gleichzeitig kaufen viele unserer Kunden weitere Lifesize-Services für ihr gesamtes Unternehmen. Es ist uns eine Freude, unseren Kunden Lifesize zu zeigen und die enormen Vorteile von Videokommunikation im geschäftlichen Bereich vorzustellen.

Sie haben Lifesize-Geräte angesprochen: Verwendet Foresight nur die Hardware von Lifesize oder sind Sie auch Lifesize® Cloud-Kunde?

Wir haben die Hardware von Lifesize nun schon seit vielen Jahren im Einsatz. Außerdem haben wir begonnen, ein Upgrade aller Kameras von Foresight und unseren Kunden auf die neuere Lifesize® Icon™-Reihe vorzunehmen. Und gerade befinden wir uns auch im Prozess, die Lifesize Cloud zu implementieren. Obwohl man bei Lifesize den IT-Support generell nur selten in Anspruch nehmen muss, glauben wir, dass sich die IT-Fragen und -Probleme mit der Cloud nochmals reduzieren werden und wir unseren Kunden somit ein noch besseres Nutzungserlebnis bereitstellen können.

Wie oft nutzen Sie und Ihre Kunden Lifesize?

Wir nutzen Lifesize ständig sowohl intern als auch extern (für Verkaufspräsentationen). Mit unseren Kunden veranstalten wir 12 vierstündige Schulungen und zusätzliche Coaching-Sessions, die in der Regel sechzehn Monate dauern. Wir verwenden Lifesize also bei jedem einzelnen Kunden mindestens alle zwei Wochen. Intern setzen wir Lifesize für unsere wöchentlichen Team-Meetings ein, wo Mitarbeiter aus unserem Studio in Knoxville virtuell an unseren Hauptsitz und in unsere Videokonferenzstudios nach Chattanooga gebracht werden.

Brauchen Sie weitere Hilfe?
Kontaktieren Sie einen unserer Außendienstmitarbeiter.